Sydney

19.08.16 Tag 121

Heute morgen mussten als erstes die Vögel gefüttert werden.

DSC06082-resized

DSC06090-resized

Die Fahrt zum Stadtzentrum dauerte gar nicht mal so lange. Am Vormittag kamen wir in “the Rocks” an und unser erster Eindruck von der Stadt war überaus positiv. Wir starteten unsere Rundtour am Hafen in der Nähe des Opernhauses und der Harbour Bridge.

DSC06095-resized

Unser Weg führte uns zunächst in ein Infocenter. Dort stellten wir schnell unsere Tour zusammen und wanderten auf eigene Faust Richtung Norden.

Von einem Aussichtspunkt hatte man einen hervorragenden Blick auf die Brücke und das Opernhaus.DSC06125-resized

Vom nördlichsten Punkt von “the Rocks” ging es wieder Richtung Süden.

DSC06124-resized

Unterwegs, vorbei an den Piers, kreuzten eigenartige Kunstwerke unseren Weg.

Der Weg bis ganz nach oben zum Observatorium war stellenweise doch recht steil, aber die Aussicht war die Mühe wert.

DSC06137-resized

Unser nächstes Ziel  war der botanische Garten und die Oper.

DSC06142-resized

DSC06145-resized

DSC06265-resized

Die Oper sieht von nahem anders aus als erwartet. Man sieht dem Gebäude auf jeden Fall an, dass es in den 70er Jahren fertig gestellt wurde. Von der Ferne aus betrachtet wirkt es ganz anders.

DSC06174-resized DSC06168-resized

DSC06202-resized DSC06197-resized

DSC06275-resized

Danach ging es wieder Richtung Süden denn wir wollten den Hyde Park mitnehmen. Der ist wohl nicht ganz so groß wie das englische Original aber dafür auch ganz nett anzusehen.

DSC06225-resized

DSC06221-resized

Am Darling Harbour machten wir halt

DSC06226-resized

DSC06234-resized

und schauten uns im größten IMAX Kino der Welt Suicide Squad an. Ein fantastisches Erlebnis!

DSC06236-resized

Mittlerweile war es dunkel und die Oper erstrahlte in einem schönen Licht.

DSC06249-resized

DSC06250-resized

DSC06248-resized

Da die Züge auch noch sehr spät fahren landeten wir entsprechend spät im Bett.

20.08.16 Tag 122

Eigentlich wollten wir heute Sydney weiter erkunden. Allerdings mussten wir ausschlafen und dann ging auch schon so viel Zet ins Land, dass wir erst um 2 Uhr abreise klar waren. Daher entschieden wir uns kurzfristig dazu, die Blue Mountains zu besuchen.

Die Fahrt dorthin dauert von unserem Campingplatz aus nur anderthalb Stunden. Dort angekommen erkannten wir langsam, dass es wirklich Winter in Australien ist. Uns fielen fast die Öhrchen ab, bei der Kälte. Trotzdem konnten wir den wunderschönen Anblick genießen.

DSC06283-resized

DSC06327-resized

DSC06323-resized

Lange verweilten wir aber nicht auf dem Mount Eisklotz, nach einem Spaziergang

DSC06305-resized

DSC06306-resized

fuhren wir alsbald wieder Richtung Sydney. Leider war es in Sydney ebenfalls frostig kalt. Na ja, bald sind wir in Neuseeland. Da wird es bestimmt wieder wärmer. Liegt ja immerhin im Süden. 😀 😀

 

21.08.16 Tag 123

Meine kleine Kumpanin und ich erschlossen heute den restlichen Teil Sydneys. Jenseits der Harbourbridge verbirgt sich ein kleiner netter Stadtteil, mit einer wunderbaren Aussicht auf das Opernhaus und der Skyline Sydneys.

DSC06335-resized DSC06351-resized

DSC06400-resizedDSC06363-resized

Der Luna Park, ein Freizeitpark für Kinder, befindet sich direkt an der Promenade.

DSC06365-resized

Aber hier verweilten wir nicht lange. Heute durften wir mal nicht Kind sein.

Über die Harbour Bridge wechselten wir das Ufer Richtung Stadtzentrum. Auch hier hatten wir eine fantastische Aussicht auf die Oper.

DSC06382-resized

Wenn man 200-300 Dollar investiert, kann man sogar noch weiter oben auf der Brücke spazieren gehen.

DSC06389-resized

Was für ein Schwachsinn.

Auf der anderen Uferseite angekommen, sahen wir bei einem Fußballspiel zu.

DSC06392-resized

Bubble Soccer, wirklich lustig. Denn die Spieler stoßen sich andauernd gegenseitig um.

Im Anschluss daran besuchten wir noch Chinatown und aßen allerlei Ekelhaftigkeiten beim Chinesen. Leider war das Essen bei weitem nicht so “gut” ,wie  das, was wir in Asien vorfanden. Wir hätten das Geld lieber in Pizza investieren sollen.

Anschließend gingen wir nochmal zu Darling Harbour um die andere Uferseite mal abzugehen.

DSC06398-resized z1rb2-resized

Um das abendliche Ambiente vollends abzurunden, warfen wir uns ins Rotlichtviertel “Kings Cross” Hier fanden wir noch einen Burgerladen und diverse andere Etablissements. Wir besuchten allerdings ausschließlich das Burgerrestaurant und fuhren wieder nach Hause.

22.08.16 Tag 124

Es war ein ziemlich düsterer, kalter und regnerischer Tag, den wir aufgrund dessen im Camper verbracht haben. Nicht zuletzt um all unsere Sachen zu sortieren und wieder in den Rucksack zu räumen. Da morgen der Camper abgegeben wird.

23.08.16 Tag 125

Als erstes mussten heute mal wieder Vögel gefüttert werden.

thumb_IMG_0752_1024-resized thumb_IMG_0779_1024-resized thumb_IMG_0782_1024-resized

Heute war es so weit. Die Zeit im Camper ist vorbei. Eine sehr schöne Zeit, wenn man auslässt, wie wir in dem Camper geschlafen haben. Nämlich meistens schlecht. Nachdem wir das Auto erfolgreich abgegeben haben, fuhren wir mit einem sehr Mitteilungsbedürftigen Shuttlebusfahrer ins Stadtzentrum. Wir aßen etwas, sahen diesen Mann

thumb_IMG_0820_1024-resized

und liefen zu unserem dreckigen Zimmerchen im Stadtteil Kings Cross, in der Hoffnung ordentliches Wifi vorzufinden. Hoffnung zerplatzt. Vielleicht ist es morgen in Alice Springs besser.