Washington

22.10.16 Tag 185

Der Weg von Clearfield nach Washington D.C. war gar nicht mehr so weit. Viellleicht haben wir uns aber auch mittlerweile an die weiten Strecken mit dem Auto gewöhnt.

Die nächste Reise nach Berlin, Ende November, wird mir vermutlich überhaupt nicht weit vorkommen.

Gegen Mittag erreichten wir unser Hotel, Lee High Inn – das nicht von Chinesen geführt wird. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten haben wir uns heute schon mal angeschaut. Wer weiß ob sie morgen denn noch dort stehen.

Als erstes das weiße Haus.

DSC02528-resized

Anschließend gingen wir Richtung War Memorial und Lincoln Memorial.

DSC02535-resized DSC02576-resized DSC02549-resized

DSC02566-resized

DSC02540-resized

Wo wir einen schönen Sonnenuntergang erleben konnten.

DSC02559-resized DSC02557-resized

DSC02552-resized

DSC02584-resized

Am Abend sind wir noch in ein Diner gegangen wo wir von einem Kellner “bedient” wurden, der am Ende noch nicht mal das mickrige Trinkgeld annahm, dass wir ihm eigentlich auch gar nicht anbieten wollten. Ich bin mir sicher, dass er als Kellner in den USA genug Geld verdient, um so über die Runden zu kommen. Scheiß aufs Trinkgeld.

23.10.16 Tag 186

Noch einmal fuhren wir in die Innensadt. Man muss echt sagen, dass Washington D.C. eine sehr schöne Großstadt mit vielen Denkmälern ist.

Als erstes waren wir beim Capitol.

DSC02588-resized

Dann nochmal am Reflextionsbecken, um die Reflexion des Memorials auch mal gesehen zu haben.

DSC02608-resized

Dem Koreanische Denkmal statteten wir auch einen Besuch ab.

DSC02610-resized

Später waren wir noch beim Roosevelt Memorial.

DSC02601-resized

Zu guter letzt, fuhren wir noch in einen Park, in dem alte Capitol Säulen stehen.

DSC02616-resized

Das Pentagon wollten wir zwar auch besichtigen aber auf den Parkplätzen vor dem Pentagon durfte man nicht fotografieren und im Übrigen auch nicht parken. Die Polizei kam ziemlich schnell auf uns zu und schickte uns fort.

Spektakulär sah es aber nicht aus. Es sieht wohl nur von oben besonders aus.