Salt Lake City

10.10.16 Tag 173

Und wieder verbrachten wir fast einen kompletten Tag auf der Straße. Da die USA so groß sind – damit hätte ja nun wirklich niemand rechnen können.

Die Nacht im Horror-Clowns-Motel war doch recht angenehm. Weiterempfehlen würde ich es trotzdem nicht. Unser Frühstück bestand aus Burritos und Pizza vom Diner nebenan. Sonst gab es aber auch nichts in diesem Kaff. Dafür war das Essen günstig, weil die Bedienung nicht richtig rechnen konnte.

Erst am Abend erreichten wir Salt Lake City. Endlich angekommen im erzkonservativen Mekka der Christen, legten wir uns ganz schnell ins Bett. So eine lange Autofahrt schlaucht dann doch.

11.10.16 Tag 174

Heute schafften wir fast nichts (wir haben uns aber auch vorgenommen mal einen Tag „frei“ zu machen) Wäre unser Urlaub Arbeit hätte man uns heute wegen mangelnder Leistung eine Abmahnung zukommen lassen.

Arbeit… was war das noch gleich?

Das Essen im Diner war so ekelhaft, wirklich ekelhaft, dass wir den halben Tag flach lagen. So langsam hängt uns das Essen hier aus den Ohren raus. (Zu fettig und ungesund) Endlich mal wieder selbst kochen- das wärs!

12.10.16 Tag 175

Die Versäumnisse der letzten Tage holten wir heute auf, indem wir die Stadt erkundeten. Neben dem Temple Boulevard gibt es hier noch das Zentrum zu sehen. Beides sehr sehenswert. Hier laufen so viele “Wollen Sie mit mir über Jesus Christus unseren Erlöser sprechen” Typen rum. Ich glaube, die werden hier ausgebildet und versendet.

DSC01684-resized

Die Tempelanlagen sahen noch sehr neu aus oder wurden über die Jahre einfach nur sehr gut in Schuss gehalten. Mir fällt gerade ein, dass wir auf unserer ganzen Reise kein einziges Mal christliche Gotteshäuser besucht haben. Heute hätten wir dann auch das abgehakt. (Naja äußerlich, aber zählt auch..bestimmt)

DSC01679-resized DSC01690-resized DSC01693-resized

In der Innenstadt tingelten wir durch eine große Shoppingmall

DSC01698-resized

und fanden uns irgendwann in einem Möbelgeschäft wieder. In diesem Möbelgeschäft gefiel uns einfach alles. Leider kostete dort schon eine kleine Stehlampe so viel wie ich in einem Monat verdiene.

Ein ganz anderes Thema. Talina und ich haben ein Spendenkonto eingerichtet um armen hilfsbedürftigen Kindern… (und so weiter).

Bei Interesse einfach mal melden und wir leiten das dann weiter… vielleicht…, also ganz bestimmt. 😀