New York City

25.10.16 Tag 188

Der Wecker schaffte es nicht, uns so ganz früh aus den Federn zu scheuchen. Daher fing der Tag für uns recht spät an.

Zunächst einmal wollten wir uns die Stadt von weit außerhalb ansehen. Daher verbrachten wir eine lange Zeit damit, im Liberty State Park umher zu laufen und uns ein Bild von der Skyline New York Citys zu machen.

DSC02719-resized

Die Freiheitsstaue haben wir aber nur von hinten gesehen.

DSC02725-resized

Später haben wir auch noch Bilder beim Exchange Place gemacht. Wo wir schon deutlich besseres Wetter hatten.

DSC02750-resized DSC02757-resized DSC02747-resized

Im Anschluss daran sind wir in die Stadt gefahren. Mittlerweile hatten wir strahlenden Sonnenschein auch wenn es eisig kalt war. Im neuen World Trade Center oder ehemaligen “Freedom Tower” kamen wir in Manhattan an.

DSC02806-resized DSC02809-resized

Das World Trade Center Memorial ist gleich daneben und sieht wirklich sehr eindrucksvoll aus.

DSC02811-resized DSC02813-resized

Von hier aus erkundeten wir den unteren Zipfel Manhattans. Damit haben wir auch schon den ganzen Tag verbracht. Unglaublich wie groß die Stadt ist.

Wir liefen am Ufer entlang, natürlich durch den Battery Park und die Wall Street.

DSC02831-resized DSC02837-resized DSC02838-resized DSC02846-resized DSC02849-resized DSC02859-resized

Nicht ganz freiwillig kamen wir sehr spääääät in der Nacht im Hotel an und vielen müde ins Bett.

26.10.16 Tag 189

Zu später Stunde verließen wir auch heute wieder das Hotel und machten uns auf, wieder ein Stück der Stadt zu erkunden. Dieses Mal mieteten wir uns ein Fahrrad für den Tag. Mit den Fahrrädern waren wir viel flexibler, aber waren gleichzeitig auch eine perfekte Zielscheibe für alle Autofahrer dieser Stadt. Der Verkehr hier ist einfach verrückt.

Stellenweise war es der blanke Horror in der Stadt mit dem Fahrrad zu fahren.

Dafür haben wir aber auch wieder viel sehen können. Wir fuhren vom World Trade Center zum Flat Iron Building. Auf dem Weg konnte man die Stadt mal von einer ganz anderen Seite sehen. Wir fuhren durch Wohngegenden, wo es schon wesentlich ruhiger zuging und dort gab es sogar einen Radweg.

DSC02860-resized

DSC02866-resized

Durch den Madison Square Garden sind wir natürlich auch noch spaziert, bevor wir uns das Empire State Building und das Rockefeller Center von nahem angesehen haben.

DSC02889-resized DSC02884-resized

Wir waren beim Time Square

DSC02869-resized DSC02875-resized

und anschließend sind wir durch die untere Hälfte des Central Parks gefahren.

DSC02903-resized DSC02906-resized DSC02915-resized DSC02921-resized

Am Abend gaben wir unsere Fahrräder zurück und schlenderten noch einmal über den Time Square. Dort aßen wir bei einem Italiener lächerlich teure Pasta (die zum Glück sehr lecker war) und den mit abstand LECKERSTEN (WIRKLICH LECKERSTEN!!!) Käsekuchen den ich in meinem ganzen Leben gegessen habe.

DSC02948-resized DSC02954-resized DSC02962-resized

Vom World Trade Center aus fuhren wir dann zurück nach Newark.

DSC02987-resized

Leider muss ich jetzt alle künftigen Käsekuchen, die ich verzehren werde an diesem Käsekuchen messen.

27.10.16 Tag 190

Da es heute regnen musste, warfen wir unseren eigentlichen Plan für New York über Bord und fuhren mit dem Auto durch die Stadt. Geahnterweise, hat uns das 18 Dollar Maut gekostet. Es war trotzdem ein Schock. So machten wir heute den Verkehr als erstes in Chinatown, Little Italy und Soho unsicher. Später kamen wir noch am Columbus Circle vorbei

DSC03001-resized

und umfuhren den Centralpark. Das hört sich jetzt so an, als wäre das total schnell gegangen. Dem war aber natürlich nicht so. Denn der Verkehr war natürlich furchtbar. Danach haben wir auch genug gesehen und genug vom Stau, weshalb wir uns auf den Weg nach Hartford machten. Dort übernachten wir die nächsten zwei Tage, weil es in und um Boston unbezahlbar ist.