Milford Sound

12.09.16 Tag 145

Früh mussten wir am Treffpunkt für die heutige Tour durch Milford Sound erscheinen. Der Tourbus  war leider nicht so früh da wie wir und so vertrieben wir uns die Zeit damit, in den umliegenden Geschäften umher zu spazieren.

In einem Geschäft, in dem man flauschige Alpaka Felle erwerben konnte (für schlappe 2.800 $) fand ich auf dem Boden 40 $. Dufte!

Irgendwann kam dann auch unser Bus. Die Fahrt zum Milford Sound sollte ganze 2 Stunden dauern. Zwischendurch machten wir immer wieder kurze Stopps um uns die Natur anzusehen.

DSC08235-resized

Mein persönliches Highlight, der Spiegel See.

DSC08243-resized DSC08266-resized DSC08267-resized

thumb_IMG_1113_1024-resized

Auch wenn das Wetter nicht ganz so berauschend war, konnten wir die Aussicht trotzdem genießen.

Man muss dazu sagen, dass der Milford Sound in einer der regenreichsten Gegenden der Welt liegt. Im Schnitt gibt es dort 240 Regentage im Jahr.

DSC08270-resized

Die Bäche hier in dieser Gegend sind sooo schön türkis. Wenn die Gletscher sich auf den Bergen bewegen, wird Stein abgetragen. Diese Mineralien gelangen ins Wasser und verleihen ihm dadurch diese schöne Farbe.

DSC08275-resized

Endlich erreichten wir unser Boot, mit dem wir das 8. Weltwunder genauer erkunden sollten.

So hätte es aussehen können:

thumb_IMG_1105_1024-resized

So sah es aus:

DSC08292-resized

DSC08283-resized

DSC08445-resized

Während der gesamten Bootsfahrt regnete es. Manchmal mehr und manchmal nur ein paar Tropfen. Unser Busfahrer wünschte uns sogar dass es noch stärker regnet, damit wir richtig viele protzende Wasserfälle sehen. Und jemand anders fand das Wetter hervorragend, da es so mystisch aussieht. Sonnenschein wäre doch blöd.

DSC08291-resized

DSC08311-resized

Unterwegs trafen wir ein paar Pinguine.

DSC08495-resized DSC08505-resized DSC08506-resized DSC08516-resized

DSC08347-resized

DSC08370-resized

Der Kapitän fuhr an Wasserfälle so nah heran, dass man, wenn man vorne stand seine morgendliche Dusche nachholen konnte.

DSC08304-resized DSC08301-resized

DSC08355-resized

Robben haben wir auch getroffen.

DSC08396-resized

Solche kleinen Faulpelze.

DSC08397-resized DSC08408-resized

Zu guter letzt sahen wir sogar noch richtig viele Delfine, die mit uns schwammen.

DSC08582-resized DSC08578-resized DSC08576-resized

Auf dem Weg zurück machten wir noch ein paar mal halt, unter anderem, um den meist besuchtesten  Wanderweg Neuseelands abzulaufen (“The Chasm”).

DSC08606-resized DSC08610-resized DSC08616-resized DSC08620-resized DSC08631-resized

Insgesamt war heute ein sehr schöner Tag. Die Tatsache, dass ich 40 $ reicher geworden bin flasht mich noch immer!

Auch wenn es nicht so geregnet hat, als würde man Eimer auf uns Kippen, konnte man neben den großen Wasserfällen, viele kleine bewundern.

DSC08658-resized